HoopAgi (ehemals Hoopers Agility)

Hoopers Agility

Besser bekannt als NADAC Hoopers Agility. Wobei NADAC irrtümlicherweise in die Namensgebung einfloss. NADAC heisst eigentlich North American Dog Agility Council. Damit ist auch bereits klar, woher Hoopers Agility kommt: Amerika!

Nachtrag:

Die Schweiz. Kyn. Gesellschaft SKG hat Hoopers Agility per Januar 2017 unter dem Namen HoopAgi in ihr Angebot aufgenommen. HoopAgi wird durch die Kommission "Polydog" betreut. Neu gibt es ein Reglement und in Zukunft sollen auch Wettkämpfe durchgeführt werden.

Unsere Hundeschule bietet HoopAgi auf Basis Beschäftigung mit Hund an. Wir bieten keine Wettkampf-Vorbereitung an.


Um was geht es?

HoopAgi ist eine andere Form des bereits bekannten Agility. Die Unterschiede liegen insbesondere darin, dass im HoopAgi gänzlich auf Sprünge und Zonenhindernisse verzichtet wird. Gearbeitet wird lediglich mit Hoopers (Bögen) und Fässern sowie grösseren, kürzeren Tunnels. Die Herausforderung für das Hundeteam liegt darin, dass der Hund aus einer sogenannten Führzone hinaus, durch den Parcours geführt wird. D.h., der Mensch bleibt in seiner Zone und führt seinen Hund auf Distanz.


Wer kann HoopAgi ausüben?

Grundsätzlich alle Hunde jeden Alters und Grösse. Auch für Menschen mit Einschränkungen lässt sich HoopAgi ausüben. Obwohl die Hunde grundsätzlich ein sehr hohes Tempo erreichen, lässt sich mit entsprechendem Parcours-Aufbau, eben auch für ältere oder eingeschränkte Hunde, eine angepasste neue Herausforderung gestalten. Das macht HoopAgi für alle interessant.


Dieses Angebot bieten wir gemeinsam mit unserer Partner-Hundeschule Focus-Canis an. Pro Jahr organisieren wir 2 Beginners-, resp. Fortsetzungskurse (Frühling/Herbst). Neu bieten wir an 2-3 Wochentagen/-zeiten feste Trainingsgruppen an. Für den Einstieg in eine Trainingsgruppe werden Vorkenntnisse im Bereich HoopAgi vorausgesetzt. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Schnuppertraining.

Neue Kursdaten werden jeweils unter Aktuell aufgeschaltet.